Herstellung von Stofftieren

Früher nähte man Stofftiere von Hand. Das Prinzip der Stofftier Herstellung ist im Grunde immer das gleiche geblieben, wenn auch die Verfahren moderner sind. Hochwertige Plüschtiere bekannter Hersteller wie beispielsweise Steiff werden bis heute von Hand genäht. Natürlich ausschließlich einzelne Produkte, nicht die gesamte Produktpalette des Herstellers.

Meistens geschieht die Stofftier Herstellung maschinell. Je nach Verfahren, das aufwändiger oder einfacher aussehen kann, werden für unterschiedliche Stofftiere auch unterschiedliche Preise angesetzt. Die Preise richten sich außerdem nach Größe und Materialien.

Vor dem Herstellungsprozess steht das Schnittmuster. Die vielen einzelnen Teile eines Teddybären werden zunächst auf Papier aufgezeichnet. Möglichst unter Verwendung von wenig Platz, denn so werden die Materialkosten für die Stofftier-Herstellung möglichst gering gehalten.

Nach dem Zuschneiden werden die Stoffteile zusammen genäht. Für ein einzelnes Stofftier benötigt man meistens mehrere Materialien. Die Stofftiere werden von links genäht. Dann wird der Stoff gewendet. Die Außenseite wird somit nicht von unschönen Nähten verunstaltet.

Nach dem Nähen und Wenden werden alle einzelnen Teile gefüllt. Auch bei der Art der Füllung kommt es auf die Qualität und den späteren Preis des Stofftieres an. Es kann Wolle verwendet werden, manchmal wird aber auch Tierhaar oder Kunstfaser benutzt. Auch Materialien wie Dinkel, Hülsenfrüchte oder Kirschkerne werden manchmal zum Füllen verwendet. Solche und ähnliche Materialien haben den Vorteil, dass das Tier knautschiger gehalten werden kann.

Erst wenn alle einzelnen Teile gefüllt sind, werden sie zusammen gesetzt. Es stellt sich die Frage, welche Gliedmaßen des Stofftieres beweglich sein sollen. Für bewegliche Gliedmaßen verwendet man Kugelgelenke und Führungen, die zwischen Körper und Gliedmaße eingesetzt werden. Wenn der Arm nicht zu bewegen sein soll, werden die Einzelteile ohne Gelenke zusammen genäht.

Somit ist die Stofftier Herstellung schon fast am Ende. Es werden nur noch Verzierungen angebracht. Das Gesicht des Stofftieres wird meisten gestickt, bei günstigeren Produkten manchmal auch nur aufgedruckt.

Leave a Reply